+++  18.07.2019 Teutonen-Frühstück am So, d. 25.8.19  +++     
     +++  18.07.2019 Fitness-Angebote nach den Sommerferien  +++     
     +++  15.07.2019 Volksfest im SVT-Jubiläumsjahr  +++     
     +++  02.07.2019 100 Jahre SVT-100 Jahre Tanz  +++     
 
Link verschicken   Drucken
 

Jahreshauptversammlung des SV Teutonia!

25.01.2019

Jahreshauptversammlung des SV Teutonia Groß Lafferde

 

Die Feierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Jubiläums, ein Bauprojekt, solide Finanzen und das Ausrichten auf die Zukunft: Das sind die derzeit wichtigsten Themen beim SV Teutonia Groß Lafferde, der seine Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Markt“ abhielt.

 

Der Vereinsvorsitzende Olaf Pickhardt begrüßte knapp 80 stimmberechtigte Vereinsmitglieder und berichtete nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder über die Highlights des Jahres. Dazu gehörten das Radtrainingslager der Triathleten auf Mallorca, der 1. Klausurtag des Vorstandes in Celle, das 1. Teutonen Eisstockschießen, die erstmalige Teilnahme am lebendigen Adventskalender und natürlich das „Going Live“ der neuen Homepage.

Sportlich stellte Pickhardt die Erfolge im Fußball mit dem Triple der C-Mädchen der JSG Münstedt, der Bezirksligameisterschaft der 1. Frauen und dem Gemeindepokalsieg und im Januar der sensationelle PAZ CUP Sieg der 1. Herren, sowie die Durchführung der Jubiläums-Hallenfußballturniere in den Fokus.

Zu den wichtigsten Ereignissen gehörte in der Rückschau auch, dass mit Ann-Kathrin Brüchow die Volksfestkönigin vom SV Teutonia gestellt wurde sowie die Veranstaltungen der Abteilung Turnen und Tanzen mit der Faschingsfeier (offen für alle Kinder in Groß Lafferde), der Tag des Kinderturnens, das Minisportabzeichen und natürlich die Jugendweihnachtsfeier.

 

Zudem berichtete der Vorsitzende vom „Bauprojekt - Sanierung Duschanlage im alten Sporthaus“ und dem damit einhergehenden Aufruf zur Unterstützung. Nach Abgabe des 77-seitigen Förderantrages an den LandesSportBund Niedersachsen und einem weiteren Antrag an die Gemeinde ist nun das Ziel, das Projekt bis Ostern umzusetzen.

Hinsichtlich der Mitgliederzahl wird ein leichter Rückgang von verzeichnet. „Das ist kein Grund zur Besorgnis, aber ein klarer Auftrag das eigene Angebot zu hinterfragen, zu bewerten und wenn nötig, auch zukunftsorientiert zu verändern“, betonte Pickhardt.

 

Dass die wirtschaftliche Situation des Vereins weiterhin als sehr erfreulich bewertet werden kann, präsentierte die Kassenwartin Petra Neugebauer mit dem Abschluss 2018. So war die einstimmige Entlastung des Vorstandes eine logische Folge.

 

Die Ehrungen

Gruppe des Jahres: Die 1. Frauen aufgrund der sehr erfolgreichen Saison.

 

Ehrenamtspreis - Werner-Klimke-Pokal: Sonja Bremer, die seit vielen Jahren dem Verein immer hilfsbereit zur Seite steht. Insbesondere hat sie im vergangenen Jahr viele Stunden für das Sammeln und Sichten aller Fotos und Daten zur Erstellung der Vereinschronik für das Jubiläumsjahr zugebracht.

 

Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit

 

25 Jahre: Kerstin Barnert-Paul, Patrick Höper, Ingeburg Oelkers, Jannis Paul

 

40 Jahre: Monika Bako, Ralf Busse, Gitta Geffers, Karl Geffers jun., Sascha Klisch, Andreas Wittneben

 

50 Jahre: Reinhard Schnieber, Hans-Jürgen Schober, Hubert Seibel

 

60 Jahre: Günther Jablonski

 

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen zum Vorstand wurde Petra Wesche einstimmig zur Geschäftsführerin wiedergewählt. Mit Jannes Handelmann als stellvertretender Geschäftsführer – die Wahl verlief ebenfalls einstimmig – hat der Vorstand ein neues Mitglied

 

Lob gab es abschließend vom Ortsbürgermeister Rainer Röcken, der auch die Grüße des Ortsrats übermittelte. Ehrenmitglied Karl Cramm schloss sich den positiven Worten an und überreichte Olaf Pickhardt eine Spende für den Verein.

 

Von den Mitgliedern kamen zwei Wortbeiträge:

Zur Diskussion gestellt wurde durch zwei Wortmeldungen unter Sonstiges die derzeitige Perspektive der Tennisabteilung und -anlage sowie eine Beitragserhöhung für die Zukunft.

 

Der Vorsitzende ließ es sich zum Ende der Versammlung nicht nehmen, noch einmal auf alle Termine im Jubiläumsjahr hinzuweisen. In seinem Schlusswort dankte er vor allem den Übungsleiterinnen und Übungsleitern, Sponsoren, den Abteilungen, dem Vorstand und allen Helferinnen und Helfern.

Er lud die Versammlung zu einem anschließenden kleinen Imbiss ein und schließt die Sitzung um 21:30 Uhr.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jahreshauptversammlung des SV Teutonia!

Termine